Böllerfrei mit dem Hund Silvester erleben

Silvester ist bunt und oftmals laut. Toll, wenn man das Spektakel eines fulminanten Feuerwerks erleben möchte. Wenn man Silvester 2017 / 2018 allerdings in Ruhe feiern möchte, kann die laute Knallerei lästig sein. Vor allem, wenn man mit kleinen Kindern oder dem Hund Silvester im Urlaub verbringen möchte, kann die Knallerei nervig sein. Insbesondere Hunde zeigen sich oftmals verängstigt von der lauten Knallerei. Daher haben wir geschaut, wo man Silvester böllerfrei erleben kann.

Auch wenn viele Städte auf ein offizielles Feuerwerk verzichten, dürfen Privatpersonen meist ihre Böller und Raketen zünden. Die Sprengstoffverordnung regelt jedoch, dass im Umkreis von Kirchen, Krankenhäusern, Kinder- und Altersheimen sowie in der Nähe von Reet- und Fachwerkhäusern das Abbrennen pyrotechnischer Gegenstände verboten ist.

Silvester ohne Feuerwerk an der Nordsee

Ein ruhiges Silvester 2017 / 2018 können Sie auf den folgenden Inseln der Nordsee erleben. Eine Ausnahme bildet die Insel Sylt, auf der es zumindest ein offizielles Feuerwerk in Hörnum gibt.

  • Insel Amrum
  • Insel Sylt
  • Insel Spiekeroog
  • Hallig Oland

Außerdem darf in einigen Altstädten und Ortskernen kein Feuerwerk stattfinden. Außerhalb dieser Areale ist dies jedoch erlaubt. Dazu gehören u.a. die folgenden Städte:

  • Bad Langensalza
  • Michelstadt
  • Tübingen
  • Konstanz
  • Würzburg
  • Mühlhausen
  • Rudolstadt
  • Quedlinburg

Gerade für den Urlaub mit Hund sind böllerfreie Orte wichtig. Falls Sie sich nicht sicher sind, ob im gewünschten Urlaubsort ein Verbot besteht, erkundigen Sie sich am besten bei der Gemeinde oder der Tourismusinformation.